Es ist das Spielzeug für die junge iPhone Generation. Die Applikation AR.Drone kann kostenlos aus dem App Store herunter geladen und installiert werden. Die passende AR.Drone, die einem Hubschrauber ähnelt, gibt es für etwa EURO 300. Die Abkürzung AR steht für Augmented Reality, dabei kann bei Spielen die virtuelle mit der realen Welt vermischt werden. Die AR.Drone ist mit zwei Kameras ausgerüstet, eine zeigt in Flugrichtung, die andere zeigt nach unten. Die Bilder sieht der Pilot auf dem Bildschirm seines iPhones. Wer kein iPhone besitzt kann die AR.Drone auch mit einem iPad oder iPod Touch steuern.

Die AR.Drone ist mit vier Propellern und mehreren Sensoren ausgestattet, die den Hubschrauber in der Luft halten. Das Gerät wiegt etwa 400 Gramm. Für die Benutzung im Innenbereich gibt es einen Rotorschutz, der um die Propeller montiert wird, um die Propeller und die Möbel vor Beschädigungen zu schützen, sollte die AR.Drone versehentlich mit den Möbeln kollidieren. Die AR.Drone besitzt ein eigenes WiFi-Netz für die Verbindung zum iPhone und dieses reicht für etwa 50 Meter. Bei einer Überschreitung der Entfernung bemerkt der Sensor, dass er keinen Kontakt mehr zum iPhone besitzt und die AR.Drone kehrt automatisch zurück.

Eingestellt werden kann, ob das Gerät im Innen- oder Außenbereich fliegen soll. Zum Lenken des Geräts muss das iPhone nur nach links oder rechts gekippt werden und der Hubschrauber fliegt in die entsprechende Richtung. Es ist sehr einfach und das Bedienen eines Steuerknüppels entfällt. Die ersten Versuche mit dem Hubschrauber sollten in einer Halle stattfinden, um ein Gefühl für das Gerät zu bekommen. Im Wohnzimmer würde der Hubschrauber sicher bei den ersten Übungen mit den Möbeln kollidieren. Automatisch schwebt die AR.Drone nach dem Start etwa einen Meter über dem Boden und steuert auch automatisch gegen den Wind an, sollte ein Windstoß kommen. Wenn die Funkverbindung abreißt oder ein Anruf eingeht, wird die AR.Drone vom Autopiloten gesteuert und stürzt nicht ab. Die verfügbare Demoversion AR.Flying Ace simuliert Luftkämpfe mit anderen AR.Drones, dabei sind die Hubschrauber echt und die Explosion der Munition ist nur auf dem Monitor sichtbar, auf dem auch die wirkliche Umgebung zu sehen ist.